Menschenrechte

Die Menschenrechte sind die Richtschnur in unserem Friedenshandeln. Die Würde des einzelnen Menschen, der Umgang mit denjenigen, die am Rande stehen, allgemein geltende Leistungsnormen nicht erfüllen oder gar gesellschaftlichen Normen zuwider handeln, ist für uns entscheidende Aussage über das Maß von Frieden und Demokratie in einer Gesellschaft.

Artikel zum Thema


Menschen in Not retten, Stellung beziehen gegen die unmenschliche Asylpolitik der Europäischen Union und ein Netzwerk aus jungen Menschen schaffen, die sich für eine lebenswerte Gesellschaft einsetzen: Hierfür steht der gemeinnützige Verein ‚Jugend Rettet‘ aus...Weiterlesen

Für viele Kroatinnen und Kroaten ist die Zugehörigkeit zu Glaubensgemeinschaften eine wichtige Selbstverständlichkeit in ihrem Leben. Lesben, Schwule, Trans* (LGBTQ+) werden nach ihren Outings sehr oft aus den Gemeinden ausgeschlossen, von Familien verstoßen und...Weiterlesen

"Die Einsatzregeln für die Soldaten waren die laschesten, die Breaking the Silence jemals gehört hat", heißt es in der Pressemitteilung der Israelischen Organisation ehemaliger Soldatinnen und Soldaten. Die Soldaten berichten der Organisation von irreführenden...Weiterlesen

Mutig prangert er Menschenrechtsverletzungen an Flüchtlingen an und kämpft für die Würde von Migrantinnen und Migranten: Farah Abdullahi Abdi aus Somalia. In einem Blog berichtet der junge Mann von den Problemen Asylsuchender, deren Stimme er auch vor der Europäischen...Weiterlesen

Krieg und Terror zum Trotz: Lokale zivilgesellschaftliche Initiativen leisten in Syrien unbeirrt humanitäre Hilfe und setzen sich gewaltfrei für eine Demokratisierung des Landes ein. Die Leipziger Initiative "adopt a revolution" unterstützt sie dabei. Weiterlesen

Natalia Sarapura, Kolla-Indigene aus Argentinien und Friedenspreisträgerin der schwelle 2013, wird mit Indigenen WissenschaftlerInnen aus Brasilien und Namibia in diesem viertägigen Symposium die Spiritualität und Wissenschaft der Kolla darstellenWeiterlesen

Verteidiger der Menschenrechte, Friedensstifter und Verfechter eines neuen Miteinanders von Männern und Frauen: Seit 15 Jahren riskiert Qamar Naseem aus Pakistan sein Leben für soziale Gerechtigkeit und Versöhnung in der krisengeschüttelten Region Khyber Pakhtunkhwa.Weiterlesen

200.000 Menschen kamen zwischen 1960 und 1996 im Bürgerkrieg in Guatemala ums Leben. Viele Opfer waren indigene Frauen. Die Organisation ECAP hilft Angehörigen, die auf eine Aufarbeitung der Taten hoffen, und klärt in der Gesellschaft über Frauenrechte auf. Weiterlesen

Sie versöhnt Israelis und Palästinenser und befähigt junge Frauen, ihren eigenständigen Weg innerhalb einer patriarchalischen Gesellschaft zu gehen: Amna Kanane, eine arabische Israelin, die sich mutig und weise zwischen Tradition und Fortschritt bewegt.Weiterlesen

Er riskiert sein Leben für die Rechte von Minderheiten: Zubair Torwali verhilft marginalisierten Völkern zu einem Bewusstsein für ihre kulturelle Identität und prangert als Journalist Menschenrechtsvergehen in seiner Heimat Pakistan an. Weiterlesen

Spenden

Unterstützen Sie
die Arbeit der schwelle
mit Ihrer Spende!