Menschenrechte

Die Menschenrechte sind die Richtschnur in unserem Friedenshandeln. Die Würde des einzelnen Menschen, der Umgang mit denjenigen, die am Rande stehen, allgemein geltende Leistungsnormen nicht erfüllen oder gar gesellschaftlichen Normen zuwider handeln, ist für uns entscheidende Aussage über das Maß von Frieden und Demokratie in einer Gesellschaft.

Artikel zum Thema


Sohram Casra engagiert sich gegen Gewalt in der Gesellschaft: sei es Gewalt durch Krieg oder Bürgerkrieg, häusliche Gewalt, sexuelle Belästigung oder Diskriminierung aufgrund ethnischer und religiöser Zugehörigkeit. Das Zentrum unterstützt die Rehabilitation und...Weiterlesen

Das Frauenkollektiv von Matagalpa bietet Frauen in entlegenen Dörfern zahlreiche Bildungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Das Besondere: Der partizipative Ansatz und ein Debattentheater, das Schule macht.Weiterlesen

Nicaragua: Vielen ist die breite Begeisterung für die Sandinistische Revolution von 1979 noch in Erinnerung. Doch seit der einstige Guerillaführer und Präsident Ortega ­— nach seiner Abwahl 1990 — 2007 wiedergewählt wurde, hat er längst ein autoritäres, repressives...Weiterlesen

Ein unabhängiges Leben führen – das ist für Mädchen und Frauen in Afghanistan meist nicht möglich. Sie gehören zu der am stärksten diskriminierten Gruppe, insbesondere in ländlichen Gebieten. Mit Bildungsangeboten will die Organisation Afghanistan Libre das ändern und...Weiterlesen

Ein Friedensabkommen zwischen Israelis und Palästinenser*innen, das für beide Seiten akzeptabel ist — das ist ein Ziel der Bewegung Women Wage Peace. Allerdings wollen die Frauen die Verhandlungen nicht den Männern überlassen: Sie wollen bei der Entscheidungsfindung...Weiterlesen

Jeden Tag werden Menschen in Mexiko gewaltsam entführt. Berichten zufolge gelten mehr als 37.000 Menschen als vermisst. Das Centro Diocesano para los Derechos Humanos Fray Juan de Larios unterstützt Familien, deren Angehörige verschwunden sind.Weiterlesen

Reuven Moskovitz war Zeit seines Lebens ein unermüdlicher Aktivist für Frieden und Gerechtigkeit in Israel und Palästina. Er ist am 5. August in Israel verstorben und wurde am Sonntag, 6. August im Friedensdorf Neve Shalom / Wahat Salam beigesetzt.Weiterlesen

Zerstörte Dörfer, Krieg, Flucht, Vertreibung: Die Lage im Kongo ist seit Jahren dramatisch. Immer mehr Kinder werden als Soldaten in den Krieg hineingezogen – so auch Junior Nzita. Heute versucht er mit großem Mut, Kinder aus dieser Zwangslage zu befreien. Weiterlesen

Seit Jahrzehnten wirbt der Holocaust-Überlebende Reuven Moskovitz beharrlich für einen gerechten Frieden in seinem Heimatland Israel: Noch mit 82 Jahren hat er einen Hilfstransport nach Gaza begleitet.Weiterlesen

Als Radiomacher, Kulturschaffender, Menschenrechtsaktivist und Museumsdirektor setzt sich Carlos Henriquez Consalvi seit seit Jahrzehnten für den Aufbau El Salvadors nach dem Bürgerkrieg, für die Wiederbelebung einer kulturellen Identität und für Meinungsfreiheit ein.Weiterlesen

Spenden

Unterstützen Sie
die Arbeit der schwelle
mit Ihrer Spende!