One Nation Dance – Crossing Over

Das internationale Tanztheater-Projekt für Jugendliche ‚Crossing Over‘ erzählt Geschichten über Grenzüberschreitungen und Aufenthalte in Übergängen und Zwischenräumen. Die Teilnehmer*innen setzten sich thematisch und tänzerisch mit den Themen Abreise, Übergang und Ankunft auseinander.

Dabei spielen die Fragen „Welche Grenzen werden überschritten?“, „Was passiert auf der anderen Seite der Grenze?“ und „Welche Emotionen werden dabei ausgelöst?“ eine wichtige Rolle.

Durch tanzbezogene Aktivitäten bauen die Jugendlichen physische, soziale und künstlerische Brücken zu einander, vernetzen aber zugleich auch ihre jeweiligen Institutionen.

Im Rahmen des Projektes fand im Mai und Juni ein Austausch zwischen deutschen und finnischen Tänzer*innen und dem Diyar Tanztheater aus Bethlehem statt. Da dem Ensemble des Diyar Tanztheaters die Einreise nach Israel untersagt wurde, musste die Gruppe stattdessen über Amman nach Deutschland reisen. Die so entstandenen Mehrkosten für die Reise hat die schwelle gerne übernommen.