welcome to bremen

Die Situation rund um Flüchtlinge auf der ganzen Welt hat sich in den letzten Monaten massiv zugespitzt. Auch nach Deutschland sind im letzten Jahr sehr viel mehr Geflüchtete gekommen als zuvor.

Oft sind Kommunen und Behörden mit der Situation überfordert, und es gibt meist nur wenige Möglichkeiten, die ankommenden Flüchtlinge und MigrantInnen über alle wichtigen Schritte, Beratungs- und Weiterbildungsangebote zu informieren. Die Menschen, die nach langer Flucht – oft mit Kriegs- und Fluchttraumata – in Deutschland ankommen, sind häufig überfordert mit dem bürokratischen System und bei den vielen Schritten auf sich allein gestellt. Es gibt ein zunehmendes Engagement sowohl seitens vieler Kommunen, vor allem auch von Vereinen und privaten Initiativen, Menschen zu beraten, Hilfestellung zu geben oder Flüchtlinge aufzunehmen und willkommen zu heißen. Was jedoch fehlt ist eine gut sortierte und übersichtliche Informationsplattform, bei der sich sowohl die Flüchtlinge und Migrant*innen selbst, als auch alle anderen beteiligten Akteure, über die wichtigsten Schritte, Anlaufstellen und aktuellen Angebote informieren können. Der „Wegweiser für Flüchtlinge“ (welcometobremen) wird nun ein solcher Ort der Information.

Die Stiftung die schwelle unterstützt die Informationsplattform finanziell und mit ehrenamtlichem Engagement.