Wege ebnen: Flüchtlingskinder unterstützen

Wenn Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien Krieg, Verfolgung oder Folter erfahren haben, sind sie oft hochgradig belastet.

Gleiches trifft auf unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge zu, die aufgrund ihrer von extremem Stress geprägten Fluchtgeschichte und Alltagssituation und fehlender familiärer Unterstützung nicht in der Lage sind, die Chancen und gesetzlichen Möglichkeiten zur Integration in die Aufnahmegesellschaft zu nutzen. Refugio Bremen unterstützt die Kinder und Jugendlichen mit psychosozialer Beratung, Familiengesprächen und einer Elternschule zur Stärkung der elterlichen Funktionen. Ergänzend wurden integrationsfördernde und traumaspezifische Gruppen für Kinder und Jugendliche angeboten, die mit kreativen Mitteln auf den Aus- und Aufbau sozialer Kompetenzen hin konzipiert waren.

Die Stiftung die schwelle unterstützte das Projekt "Wege ebnen" von Refugio Bremen mit einem Zuschuss.