Bremen, 18.5.22 Internationaler Bremer Friedenspreis: Einladung zur Pressekonferenz

Die Bremer Stiftung die schwelle verleiht zum 10. Mal den Internationalen Bremer Friedenspreis. Damit ehrt die Stiftung seit dem Jahr 2003 Menschen und Organisationen, die Vorbild sind im Einsatz für Versöhnung, Menschenrechte, Überwindung von Rassismus, für soziale Gerechtigkeit und nachhaltigen Umgang mit Natur und Umwelt sowie für interkulturelle und interreligiöse Verständigung. Ehrenamtliche Schirmfrau ist Bremens ehemalige Bürgermeisterin Karoline Linnert.

Der Preis mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr an Aktivist:innen aus Deutschland und Griechenland verliehen.

Aus diesem Anlass laden wir Sie herzlich ein zur Pressekonferenz mit den Preisträger:innen am

Donnerstag, 19. Mai 2022, ab 10.30 Uhr
in der Kirche Unser Lieben Frauen (Marienzimmer),

Unser Lieben Frauen Kirchhof 27, 28195 Bremen

Teilnehmer:innen und Gesprächspartner:innen:

  • Jacqueline Flory, Übersetzerin, Autorin und Gründerin des Vereins „Zeltschule e.V.“, der in Syrien und im Libanon Schulen gründet und die Familien der Kinder versorgt, um ihnen die lebensgefährliche Flucht ins vermeintlich sichere Europa zu ersparen, Deutschland
  • Clemens Ronnefeldt, katholischer Theologe, Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes und wichtige Informationsquelle für Friedensengagierte, Deutschland
  • Efi Latsoudi, Gründerin der Initiative „Lesvos Solidarity“; Aus der kleinen Gruppe Einheimischer und Freiwilliger entstand eine starke NGO, die sich für Geflohene und andere Schutzbedürftige stark macht, Griechenland
  • Anette Klasing, Vorsitzende der Stiftung die schwelle

Im Anschluss an die Pressekonferenz besteht die Gelegenheit, mit den Preisträger:innen zu sprechen. Wünschen Sie ein längeres Interview, bitten wir um eine kurze Rückmeldung, damit wir die Termine koordinieren können.

Informationen und Fotos zu den Preisträgerinnen und Preisträgern finden Sie in diesem Onlineordner: https://my.hidrive.com/share/skyaq5pccu

Ihre Ansprechpartnerin:
Petra Titze
Geschäftsführerin Stiftung die schwelle 

Telefon: 0421 - 30 32 – 577
Mobil: 0176 – 76 88 99 58
E-Mail: petra.titze[at]dieschwelle.de

Darüber hinaus freuen wir uns, wenn Sie in Ihrer Berichterstattung auf die Preisverleihung hinweisen:

Öffentliche Preisverleihung
Freitag, 20. Mai, 18 Uhr, Obere Rathaushalle, Am Markt 21, 28195 Bremen

Interessierte sind herzlich eingeladen. Anmeldung bitte unter: info[at]dieschwelle.de oder 0421 30 32 575. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zum Internationalen Bremer Friedenspreis der Stiftung die schwelle und den Preisträgerinnen sowie Fotos der Preisträgerinnen finden Sie in druckfähiger Auflösung unter: https://dieschwelle.de/friedenspreis-2021  

Die Stiftung die schwelle – Beiträge zum Frieden
Die Bremer Stiftung die schwelle setzt sich seit dem Jahr 1979 mit ihren Partner:innen für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung ein. Sie initiiert und unterstützt Projekte, die gesellschaftliche Veränderungen gewaltfrei gestalten und sich für soziale Gerechtigkeit, die Einhaltung und Verwirklichung von Menschenrechten sowie für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt einsetzen.

 

 

Bankverbindung

IBAN:
DE 45 290304 00 00000 94293
BIC (SWIFT)-Code: PLUM DE 29
Bankhaus Carl F. Plump, Bremen

> Zum Spendenformular

       > Newsletter bestellen

 

 

Kontakt

Stiftung die schwelle
Wachmannstraße 79
D-28209 Bremen
Telefon: 0421 - 3032-575

> stiftung[at]dieschwelle.de

> Kontakt