Das Colectivo de Mujeres informiert über Corona

In Anbetracht mangelnder Aufklärungsarbeit seitens der Regierung hat es sich das Colectivo de Mujeres in Nicaragua zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung über die wichtigsten Maßnahmen im Schutz gegen das Virus zu informieren.

Wir haben die Rundreise in den Gemeinden bis zum 26. März abgeschlossen.

Es war wichtig, hinzugehen, mit den Frauen zusammen zu sein, sie zu fragen, wie es ihnen geht, wie sie sich fühlen, es war sehr aufregend.

Wir informierten sie über die Situation der Pandemie unter Berücksichtigung der Empfehlungen der WHO. Ab morgen, dem 27.3., werden wir zwei Wochen zu Hause bleiben, um zu sehen, was hier geschieht.

Hier schließt die Regierung weder die Bildungszentren, noch diktiert sie andere Maßnahmen, um uns zu schützen, so dass jeder das tut, was er für richtig hält. Das Kollektiv informiert im Radio und durch schriftliches Material. Im Moment werden wir von zu Hause aus an den Dingen arbeiten, die noch ausstehen.

Eine Umarmung von Zoraida

Stand: April 2020