Interreligiöser Dialog in Diyarbakir, Türkei

Oktober 2021: In der Türkei leben unterschiedliche ethnische Gruppen (Türken, Kurden, Araber, Zaza), die teilweise unterschiedlichen Religionen angehören, die von den Behörden aber nicht alle offiziell als Religion anerkannt werden. Im Rahmen ihres Programms "Interreligiöser Dialog" und "Zusammenleben in der Türkei" feierte unser Projektpartner SOHRAM CASRA die Aschura-Feier in Cemevi in Diyarbakir mit der alevitischen Gemeinde – eine gemeinsame Feier, die eine 16-jährige Tradition hat.

Yavuz Binbay berichtet: „Wir haben Kinder, die SOHRAM unterstützt, und ihre Familien versammelt und verteilten einige kleine Geschenke und erklärten ihnen die Bedeutung des ASHOURA-Festes (siehe den Wikipedia-Artikel

Trotz der schwierigen Situation besuchten wir mit unseren SOHRAM-Freiwilligen den alevitischen Tempel Cemevi in  Wir versuchen, die Brücke der herzlichen Brüderlichkeit zu stärken, die vor 16 Jahren auf Initiative von SOHRAM zwischen den Studenten und Freiwilligen des Zentrums und den alevitischen Gemeinschaften in unserer Region im Südosten der Türkei geschlagen wurde.

Yavuz Binbay und Dede Musa von der alevitischen Gemeinde möchten diese wertvolle Bruderschaft, die zwischen SOHRAM und der alevitischen Gemeinschaft seit 16 Jahren besteht, für die nächsten Generationen fortführen. Trotz all der traurigen Geschichten, die sich im letzten Jahrhundert ereignet haben, und trotz des aktuellen Konflikts.“

Mehr über den schwelle Projektpartner SOHRAM

Spenden Sie jetzt!
Projektpartner

 

 

Bankverbindung

IBAN:
DE 45 290304 00 00000 94293
BIC (SWIFT)-Code: PLUM DE 29
Bankhaus Carl F. Plump, Bremen

> Zum Spendenformular

       > Newsletter bestellen

 

 

Kontakt

Stiftung die schwelle
Wachmannstraße 79
D-28209 Bremen
Telefon: 0421 - 3032-575

> stiftung[at]dieschwelle.de

> Kontakt